SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

© Marco Heinen

Sommerkirche

Sommerkirche

Konzerte, Andachten am Meer, Kirchenführungen, Geschichten im Strandkorb, Ausstellungen, Vorträge, Pilgerwege, Kleinkunst: das war das abwechslungsreiche Programm der Sommerkirche in diesem Jahr

Etwa 170 Veranstaltungen konnten - neben vielen Gottesdiensten - von Mai bis Oktober 2022 zwischen Niendorf/Ostsee und Neustadt, Cismar und Eutin besucht werden. Der Eintritt zu den Veranstaltungen war meist frei.

Strandpastorin Katharina Gralla und Ihr Team sagen Danke für Ihr Interesse und freuen sich schon auf ein Wiedersehen in 2023.

Unter www.kirche-am-strand.de informieren wir Sie übrigens ganzjährig über Gottesdienste, Konzerte, Vorträge und mehr in der Lübecker Bucht.

 

Atempause am Meer mit Gottesdienstpreis ausgezeichnet

Eine Jury der Karl Bernhard Ritter Stiftung hat diese spezielle Andachtsform mit dem Gottesdienstpreis 2019 für Meditative Gottesdienste ausgezeichnet. 

mehr lesen

 

Sommerkirche im Pressespiegel

Christliches Medienmagazin 'pro'

Im August 2018 erhielten der Pastor der Kirchengemeinde Niendorf | Ostsee, Johanners Höpfner und die Strandpastorin der Sommerkirche Region Strand, Katharina Gralla Besuch eines Redakteurs vom Christlichen Medienmagazin 'pro.' Das Ergebnis ist in einem Beitrag der Ausgabe 4/2018 des Magazins erschienen. 

 

Evangelischer Rundfunkdienst Nord

Was in der Lübecker Bucht in den Sommermonaten so alles geschieht, das verraten die Cross-Media Redakteurin des Evangelischen Rundfunkdienstes Nord und die Strandpastorin Katharina Gralla in einem Radiobeitrag.

 

Kirche einmal anders erleben - Kleine Anker für die Seele

Ob am Wasser oder mitten im Grünen, in den Ferien kann man Kirche einmal anders erleben. Dazu hat das Hamburger Abendblatt in seiner Ausgabe vom 25. Juni 2019 sechs Ausflugstipps zusammengestellt, wie zum Beispiel "Atempause am Meer - Spiritualität bei Sonnenuntergang" oder "Entspannen in einem historischen Kleinod in Cismar."  

 

Durchatmen - wie aus einem Reportage-Termin ein ganz persönlicher Moment wurde 

"Eigentlich war der Besuch der Atempause ein Termin für eine Reportage über ein Angebot der Urlauberseelsorger in der Lübecker Bucht", so die Redakteurin des Evangelischen Rundfunkdienstes, Kristina Larek. Doch dann erlebte sie, wie alle Last von ihr abfiel. Erschienen in der Evangelischen Zeitung Nr. 30 vom 28. Juli 2019.