SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

© Jürgen Hoffmann

Orgelbauverein Niendorf/Ostsee e.V.

Eine Kirche ohne Orgel ist wie ein Körper ohne Seele

so hat Albert Schweitzer die Bedeutung der Orgel wiedererkannt. Wenn sie im Gottesdienst schweigt, fehlt vielen Menschen etwas. Und für Martin Luther war die Kirchenmusik, neben der Verkündigung, das sicherste im Gottesdienst.

 

Nicht mehr zuverlässig spielbar

Die 1965 erbaute Orgel der Lübecker Firma Kemper war relativ preiswert. Sie wurde zum Teil aus weniger hochwertigen Materialien gefertigt. Die Reparatur der defekten Bauteile war nicht lohnend. Trotz laufender Wartung sprachen die Pfeifen schlecht an und hielten die Stimmung nur wenige Wochen. Deshalb hat sich der Kirchengemeinderat der Empfehlung des Orgelsachverständigen der Nordkirche angeschlossen und sich für die Beschaffung einer neuen Orgel entschieden.

Das Projekt

Die neue Orgel soll ein Klangdenkmal für die Zukunft werden. Dabei steht die musikalisch hochwertige Gottesdienst- und Konzertbegleitung im Vordergrund.

Hier können Sie sich schon einmal ein Bild von der neuen Orgel machen! Es handelt sich dabei um eine Fotomontage des Architekten Hanno Nachtsheim aus Lübeck.

Der Orgelbauer

Beauftragt mit dem Orgelneubau ist die renommierte Firma Ahrend in Leer (Ostfriesland). Eine Adresse, die seit gut einem halben Jahrhundert für Orgelbau auf qualitativ höchstem Niveau steht.

Gegründet wurde die Firma im Jahr 1954 von den beiden Orgelbaumeistern Jürgen Ahrend und Gerhard Brunzema.

Das hochspezialisierte und engagierte Team der Orgelbauwerkstatt erbeitet heute unter der Leitung von Hendrik Ahrend, der die Werkstatt im Jahr 2005 von seinem Vater übernommen hat.

Mit Ihrer Hilfe

Die 'Königin der Instrumente' hat, soll sie qualitativ hochwertig sein und mehrere Jahrhunderte gut klingen, einen beachtlichen Preis.

Dank Ihrer Spenden, der Benefizaktionen und Mitgliedsbeiträge können der Orgelbauverein und die Kirchengemeinde gemeinsam rund zwei Drittel der Beschaffungskosten bereits abdecken.

Damit dieses Projekt gelingt, sind wir auch weiterhin auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen, denn nur mit Ihrer Hilfe können wir den Bau der neuen Orgel realisieren.

Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen:

Spenden

Spenden, ein- oder mehrmalig, von Unternehmen, Privatpersonen sowie sonstigen Vereinigungen sind uns sehr willkommen. Die Beweggründe können dabei sehr vielfältig sein:

  • Ihr Wunsch nach kultureller Verantwortung
  • Ihre Leidenschaft für gute Musik
  • Ihr Beitrag für die Fertigstellung des Projekts
  • Ein besonderes Ereignis, wie zum Beispiel ein Jubiläum oder ein runder Geburtstag.

Als Dank für Ihre Ausgaben(n) werden Sie - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - in den Informationsblättern unserer Kirchengemeinde genannt. Außerdem planen wir für unsere Spender ein exklusiv organisiertes Orgelkonzert.

Die Spendenkonten:

Orgelbauverein Niendorf/Ostsee e.V.

  • Sparkasse Holstein IBAN: DE18 2135 2240 0134 9227 56
  • Volksbank Eutin IBAN: DE54 2139 2218 0000 1826 99

Ab einer Geldzuwendung von 300,00 EURO (bis zu diesem Betrag genügt der Überweisungsbeleg!) erhalten Sie von uns automatisch eine Spendenbescheinigung als Bestätigung im Sinne des § 10b des Einkommenssteuergesetzes.

Orgelpfeifen-Patenschaften bereits ab 25,00 EURO!

Eine Patentschaft für eine oder mehrere Orgelpfeife(n) der neuen Orgel ist ein originelles und beständiges Geschenk. Sie können selbst eine Patentschaft übernehmen oder die Pfeife(n) einem Familienangehörigen, einem Freund/einer Freundin widmen. Es gibt viele Möglichkeiten! Hier einige Beispiele:

  • Eine außen, im gesamten Kirchenraum sichtbare Pfeife
  • Pfeifen aus Holz oder Metall
  • Töne, die Buchstaben/Initialien entsprechen: A, B, C, D, E, F, G, H, S (=S)
  • Alte Tonnamen: Do, Re, Mi, Fa, Sol, La, Ti
  • Pfeifen mit besonderer Charakteristik wie leise, tief, hoch streichend. blasend, frech, sanft usw.
  • Pfeifen aus 'geselligen' Registern: Hier stehen mehrere Pfeifen auf einem Ton
  • Pfeifen in Größen: 'Riesen' und 'Zwerge.'

Die Klaviaturen für die Hände bestehen aus 54 Tasten, somit kann auch jeder Pfeife genau eine Zahl zugeordnet werden, zum Beispiel einem Geburtstag.

Natürlich können Sie auch Patentschaften für mehrere Pfeifen übernehmen, die beispielsweise ein Wort, ein Datum oder eine Melodie ergeben. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Die Zahlen- und Buchstabensymbolik spielt in der Musikgeschichte eine große Rolle. So hat zum Beispiel Johann Sebastian Bach die Tonfolge B-A-C-H mehrfach in seinen Kompositionen verwendet. Über die Zahlensymbolik in seinem Werk wurde und wird noch viel geforscht.

Für Ihre Patenschaft hat unsere Kantorin Lena Sonntag, in Abhängigkeit von der Größe und Beschaffenheit, die Pfeifen in Kategorien, und dazu den jeweiligen Spendenbetrag festgelegt, der sich zwischen 25 und 500 EURO bewegt. So ist für jeden Geldbeutel etwas dabei!

Die Übersicht der Orgelpfeifen mit Ihrem Wert können Sie auf dieser Seite rechts einsehen. Sie wird ständig aktualisiert. Bereits vergebene Pfeifen sind mit einem 'X' versehen.

Wenn Sie eine Patentschaft übernehmen, bekommen Sie oder der Beschenkte darüber eine Urkunde. Darüber hinaus erhält der Spender eine Spendenbescheinigung ab einem Betrag von 300,00 EURO (bis zu diesem Wert genügt der Einzahlungsbeleg).

Auf Wunsch können Sie Ihren Namen auf eine 'Spendentafel' gravieren lassen.

Wie bestelle ich die Orgelpfeife(n)?

Das Auftragsformular können Sie auf dieser Seite rechts einsehen, direkt beschriften und herunterladen.

Wenn Sie diesen Hinweis sehen

Wenn Sie bei einer kirchlichen Veranstaltung den Hinweis (siehe Foto rechts) sehen, dann ist unsere Kantorin vor Ort und kann Ihnen Ihre Fragen zur Pfeifenpatenschaft direkt beantworten.

Werden Sie Mitglied im Orgelbauverein

Seit 2006 sammelt der Orgelbauverein Niendorf e.V. unter seinem Vorsitzenden Peter Kleinschmidt Spenden für den Orgelneubau in der Petri-Kirche.

Auch die Beiträge der Mitglieder tragen dazu bei, dass die Spendensumme ständig wächst.

Auch Sie können Mitglied des Orgelbauvereins werden. Der jährliche Beitrag staffelt sich wie folgt:

  • Juristische Personen = 120,00 EURO
  • Erwachsene Personen = 60,00 EURO
  • Rentner, Schüler, Auszubildende und Studenten = 36,00 EURO.

Die Beitrittserklärung können Sie auf dieser Seite rechts einsehen, direkt beschriften und herunterladen.

Sammelbehältnis 'Acrylkirche'

Spenden können Sie auch in das Sammelbehältnis 'Acrylkirche'. Es steht im Eingangsbereich der Petri-Kirche und in der Trauerhalle des Niendorfer Friedhofs.