SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

© Jürgen Hoffmann

Erinnerungsstätte

Erinnerungsstätte für auf See Bestattete

Eine Gedächtnisfahrt zur der Bestattungsstelle ist für viele Hinterbliebene die einzige Möglichkeit der Trauer für einen Verstorbenen, der seebestattet wurde.

Es bestand der Wunsch nach einem Ort des Gedenkens auch an Land. Niendorf als Küstenort und Ausgangspunkt für die Seebestattung hat sich hierfür angeboten.

Auf dem Friedhof an der Hävener Allee ist eine Erinnerungsstätte mit einem Gedenkstein aus schwarzem Granit entstanden. Der Stein trägt die Inschrift aus Teilen des Psalms 139 'Nähme ich Flügel der Mörgenröte ….' In der unteren Hälte des Steins sind die Koordinaten der Bestattungsstelle in der Lübecker Bucht eingraviert.

Hinterbliebene können einen Naturstein mit dem Namen des Verstorbenen für 10 Jahre auf der Grabstelle ablegen lassen. Die Beschaffung erfolgt durch das Büro der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Niendorf/Ostsee. Dort können Sie auch die Kosten für den Stein erfahren.

Das Stecken von Schnittblumen ist an der dafür vorgesehenen Stelle möglich.